Teichmühle Steinwiesen

Museum und Betrieb zugleich

Bauarbeiten 2018

Die Steinwiesener Baufirma Reinhard Beierkuhnlein hat den Mühlgraben ausgebaggert und die Ufermauern vom Bewuchs befreit. Dabei wurde ein Teil der Schäden sichtbar. Der getrockene Aushub (fruchtbare Erde) wurde am 14.05.2018 entsorgt. Wir danken der Marktgemeinde Steinwiesen für das Bereiststellen von Entsorgungsflächen.

NEUER SACHSTAND:

Die Baufirma Stefan Pfadenhauer aus Wilhelmsthal-Hesselbach ist bereit, die Sanierung der vorgefundenen Mauerschäden zügig in 2 Wochen durchzuführen.

Die Leistung umfaßt

- ca. 70 Arbeitsstunden
- Reinigung der Außenseiten der schadhaften Wände mit Hochdruckreiniger
- Abstemmen der Schadstellen an den Außenseiten der Mauern
- Egalisierung der Fehlstellen mit Reparaturbeton
- Verschluß der Arbeitsfugen bei den schadhaften Gebäudeanschlüssen unter   Einsatz von Edelstahlankern
- Abdichten der Außenseiten zum Wasser hin mit Dichtungsschlämme

Arbeitsbeginn ist 24. 5. und Arbeitsdauer ca. 2 Wochen.

Wenn dann kein Wasser mehr in die Mühle eindringt, können wir für Mitte Juni 2018 wieder Anmeldungen für Gruppenführungen entgegen nehmen.

Das 17. Mühlemnfest am 1. Juli 2018 dürfte jetzt nicht mehr gefährdet sein.

Wir werden Sie hier auf dem Laufenden halten.

 

 

Mühlenverein Rodachtal e.V. 01.05.2018

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren