Teichmühle Steinwiesen

Museum und Betrieb zugleich

Ehrungen

Volker Naser und Margot Schrepfer wurden Ehrenmitglieder

 

 Der 500. Geburtstag der Teichmühle Steinwiesen und das 30-jährige Gründungfest unseres Mühlenvereins gaben uns Anlass und waren uns Verpflichtung, verdiente aktive Mitglieder in besonderer Weise in erster Linie zu danken und für ihr langjähriges Engagement um das aussterbende Mühlenwesen zu ehren.

Unser ehemaliger Kassier Gartenamtsrat a.D. Volker Naser, der dieses Amt über drei Jahrzehnte ausübte, wurde nach einstimmigen Beschluss zum Ehrenmitglied ernannt. Die gleiche Auszeichnung wurde ebenos einstimmig  unserer langährigen 2. Vorsitzenden Margot Schrepfer zuteil.

 

 

Ehrungen Mühlenverein 1.JPG

Unser Bild zeigt von links 2. Vorsitzenden Bernhardt Lang (25 Jahre), 1. Vorsitzenden Michael Kestel (GM, 30 Jahre) Ehrenmitglied Volker Naser (GM, 30 Jahre), RA Friedrich Fricke (Vorsitzender Flößervereinigung Unterrodach), Landrat und Mühlvogt Oswald Marr, Gerd Wich-Heiter (GM, 30 Jahre), Georg Geiger (Vorsitzender Flößervereinigung Friesen), Altlandrat Dr. Heinz Köhler, der dafür sorgte, dass die Teichmühle 1982 nicht zweckentfremdet wurde und überwiegend in die öffentliche Hand kam,  Andreas Buckreus (Vorsitzender Flößervereinigung Wallenfels) sowie Ersten Bürgermeister und stv. Mühlvogt Gerhard Wunder (Steinwiesen).

Auf dem Bild fehlen Edgar Dunst, Vorsitzender des Flößervereins Neuses und gesundheitsbedingt Margot Schrepfer.

GM = Gründungsmitglied

Die vier Floßvereinigungen im Landkreis Kronach und der Mühlenverein Rodachtal e.V. arbeiten Hand in Hand und haben später einen eigenen Arbeitskreis gegründet. Flößerei und Wassermühlen waren früher voneinander abhängig.  Seit 2015 sprechen wir mit einer Stimme.

Foto: Susanne Deuerling

(C) Mühlenverein Rodachtal e.V.  2007 - 2015

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung